Wappen  Familienforschung Gehri - Seedorf (BE) Seedorf




GEHRI Max, geboren am 10. November 1847 zu St. Nikolaus in Innsbruck, Österreich, als Sohn einer armen Näherin. Sein Name hatte damals unter den Tiroler Krippenfreunden einen mystischen Klang. Als Tiroler Krippenkünstler der Nazarenerzeit war er weitherum bekannt. Mit Ehrfurcht sprach man von seiner ausgebreiteten vielfältigen Tätigkeit im Dienste der Tiroler Krippenkunst. Nebst der Krippenkunst widmete er sich der Malerei. Er erhielt den Auftrag, die Spitalskirche in Innsbruck, die Kirchen in Wengen und Oberperfuss, in Schärding am Inn und in Ufahr bei Linz mit Gemälden zu schmücken. Auch für die Tiroler Glasmalerei- und Mosaikanstalt lieferte er zahlreiche Entwürfe.

Leider kamen die grossen Aufträge nicht so zahlreiche, wie sie der Künstler erwartet hatte. In der Zwischenzeit entstanden eine Menge kleiner Aquarelle Skizzen, usw. angefertigt. Daneben beschäftigte er sich mit Krippenmalerei und der Kleinplastik. Er verstarb am 5. Februar 1909.




© 2007-2008 René Gehri, CH-3053 Münchenbuchsee