Abb1  Familienforschung Gehri - Seedorf (BE)  Abb2



Gehri Familienwappen

Familienwappen / Heraldik
Im Staatsarchiv des Kantons Bern sind die obigen beiden Familienwappen hinterlegt (links=Abb.1 / rechts=Abb. 2). 
Das linke Wappen wurde im Staatsarchiv 1935 notiert aufgrund einer Mitteilung vom damaligen Amtsrichter Gehri aus Frutigen. Abb. 2 stellt einen (Gegen-)Vorschlag des Staatsarchivs ebenfalls aus dem Jahr 1935 dar.

Zur angewendeten Symbolik
Wurfspeer /Lanze:
Die Wurfspeere könnten in Verbindung mit dem altgermanischen Wurfspeer „Ger“ stehen. Hält man an dieser Grundlage fest – und zieht man in Betracht, dass der „Ger“ ein einzackiger Speer ist –  kann der in Abb.2 dargestellte dreizackige „Neptunspeer“ im Familienwappen  als (Gegen-)vorschlag nicht ernst genommen werden.
Boden (dreiblättriges Kleeblatt): Dieses Symbol steht üblicherweise für „Landbesitz“. Keine weiteren Erkenntnisse.
Hintergrund: Ist einfarbig und schlicht. Es gibt keinerlei „Schnörkeleien“. Auch hierzu würde sich  bestimmt eine Herleitung finden lassen, für mich als Nicht-Heraldiker ist jedoch auch dies noch sehr unklar.


Kommentar zu den verwendeten Farben (F) und Metallfarben (M) :
Gemäss den Grundlagen der Heraldik darf in einem Wappen nie Farbe auf Farbe stossen, was bei der Abb.1 der Fall ist (rot/blau). Ebenso dürfen sich Metallfarben (silber/gold) nicht berühren (weiss/gelb). Somit ist Abb.1 nach den Regeln der Heraldik nicht möglich. Wahrscheinlich entstand aus diesem Grunde auch der (Gegen-)Vorschlag des Staatsarchivs (Abb.2). Auf der anderen Seite ist zum Beispiel auch das Kantonswappen des Kantons Tessin „heraldischer Unsinn“.
Und trotzdem gibt es das Wappen und bisher keine Tendenz, es ersetzen zu wollen...

Fazit: Mangels weiterer Erkenntnisse über eine (weitere) Verwendung des Familienwappens, bleibt für mich
- wenn überhaupt etwas - der Vorschlag vom Frutiger Amtsrichter Gehri als Familienwappen im Vordergrund.

--> (Linksstehende Abbildung: Familienwappen, gemalt von Franz Gehri im Jahr 1936)

© 2007-2008 René Gehri, CH-3053 Münchenbuchsee