Abb1  Familienforschung Gehri - Seedorf (BE)  Abb2




       
Allgemeine Informationen über die Genealogie          

Genealogie (griech.) „Abstammung, Kunde, Lehre“; früher im deutschen oft auch Sippenforschung genannt) ist im weiteren Sinne der
genetische Zusammenhang einer Gruppe von Lebewesen, im engeren Sinn die Familiengeschichtsforschung, volkstümlich Ahnenforschung,
die eine historische Hilfswissenschaft ist. Die Genealogie befasst sich mit der Abstammung eines Lebewesens von anderen Lebewesen.
Personen, die sich mit der auf Menschen bezogenen Genealogie befassen, bezeichnet man als  Genealogen oder Familienforscher.

 Allgemeine Informationen über den Heimatort 

Jeder Schweizer besitzt das Schweizer Bürgerrecht, das Bürgerrecht eines Kantons und das Bürgerrecht einer Gemeinde (Basis dazu bildet Art. 4 des Schweizerischen Bürgerrechtsgesetz (BüG). Diese ”Heimatgemeinde” oder ”Bürgerort” oder ”Heimatort” ist der ”Ort der Väter”. Der Heimatort ist eine spezifisch schweizerische Einrichtung. Die Ausländer kennen meistens nur den Geburtsort. Die Entstehung des Heimatortes wird verständlicher, wenn man sich der Geschichte und Entwicklung des Armenwesens zuwendet. Wenn auch schon die Antike die Unterstützung der Armen kannte, war es dann die Ethik des Christentums, die zur Sorge um die Armen und Bedürftigen verpflichtete. Karl dem Grossen (742 – 814 n. Chr. ) verdanken wir diesbezügliche Grundlagen, die neben den Kirchen und Klöstern auch die weltlichen Grundherren zur Armenpflege gesetzlich verpflichteten. Diese auf dem Grundbesitz haftende Verpflichtung blieb in verschiedensten Formen auch nach der Reformation erhalten, als bei uns die Klöster säkularisiert wurden und deren Besitz an den Staat gefallen war.

Interessante Links 

Schweiz. Familienforschung im Internet
Weltchronik (Geschichtliche Ereignisse pro Jahreszahl)
Personensuche (über mehrere Datenbanken)
Vornamen und ihre Bedeutungen

© 2007-2008 René Gehri, CH-3053 Münchenbuchsee